Anlegung eines barrierefreien Zugangs zur Burganlage Saarburg

Die Stadt Saarburg hat am 22.10.2020 einen Zuwendungsbescheid vom Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau für die Anlegung eines barrierefreien Zugangs zur Burganlage Saarburg erhalten. Das Gesamtprojekt in Höhe von 1.134.189,00 € wird mit EFRE- und Landesmitteln zu 85% gefördert und erhält einen Zuschuss von 931.723,25 €.
Mit dem Neubau einer Aufzugsanlage kann das Wahrzeichen der Stadt bald auch problemlos von mobilitätseingeschränkten Gästen besucht werden. Vom Ausstieg der Aufzugsanlage führt dann ein Stahlsteg zum Rundgang am Fuß der Burgruine, welcher im Zuge der Maßnahme ebenfalls auf ein maximales Gefälle von 6% angepasst wird. Über den Einbau von Treppenliftern wird das untere Aussichtsplateau erschlossen. Auch die bestehende WC-Anlage wird barrierefrei umgebaut. Zusammen mit der Aufzugsanlage an der Bergstation der Sesselbahn und der Entwicklung neuartiger Transportgehänge für die Sesselbahn sowie dem barrierefreien Wanderweg auf dem Urlaubs- und Erlebnisplateau Warsberg entsteht so innerhalb weniger hundert Meter ein schönes Angebotsbündel für mobilitätseingeschränkte Touristen in Saarburg.
Bauschild Burganlage