Konversion

Nach dem Abzug der französischen Streitkräfte im Jahr 2010 wurden die Liegenschaften der Garnison frei. Seit diesem Zeitpunkt werden diese kontinuierlich einer zivilen Nutzung zugeführt. So wurde bereits die ehemalige französische Grundschule abgerissen und an ihrer Stelle die neue KiTa St. Marien Beurig erbaut. Im Bereich der ehemaligen Wohnsiedlung Cité Sud entstand ein Neubaugebiet mit ca. 80 Bauplätzen. Die Cité Nord wurde ebensfalls zu attraktiven Wohngebieten mit hohem Freizeitwert umgestaltet. Das im Kammerforst gelegene neue Sportstadion ist auch im Bereich der Konversionsflächen entstanden.

In der Nähe des früheren Schießstandes der französischen Armee ist eine Photovoltaikanlage errichtet worden. Auf einer Fläche von 13 Hektar stehen 3,50 Meter hohe Sonnenkollektoren, die eine Leistung von bis zu acht Megawatt liefern und die regionale Energieversorgung sichern.

Das ehemalige französische Kino wurde zu einem Wohn- und Geschäftskomplex umgestaltet. Im Bereich der Irscher Straße hat sich seit Frühjahr 2016 mit dem Bundesausbildungzentrum für den Bundesfreiwilligendienst eine Bildungseinrichtung des Bundes niedergelassen. Das modern ausgestattete Bildungszentrum bietet Platz für bis zu 70 Seminarteilnehmerinnen, die in komfortablen Ein- und Zweibettzimmern untergebracht werden können.

Die KiTa St. Laurentius hat im früheren französischen Casino in der Schadallerstraße neue Räumlichkeiten bezogen. Das damalige französische Hotel beherbergt nun als weitere Bildungseinrichung das Justizausbildungszentrum des Landes mit zwei Seminarräumen und Platz für 13 Übernachtungsgäste.

In 2018 hatten die Bauarbeiten für den neuen Edeka-Markt im Bereich des Kasernengeländes an der Irscher Straße begonnen. Der Markt öffnet am 28. November.

Im Zuge der weiteren Stadtentwicklung des Konversionsgeländes ist auch noch ein weiteres, modernes Wohnbauprojekt, die Terrassen von Saarburg, geplant. Ebenso ist ein modernes Showgarten-Areal „Die Gärten von Saarburg“ im Stile der Tuinen von Appeltern in den Niederlanden in Entwicklung.

Gebäudegesellschaft Saarburg mbH

Die Gebäudegesellschaft wurde zum Zweck der Bewirtschaftung und des Betriebs unter anderem der Immobilien und Liegenschaften der militärischen Konversion in der Stadt Saarburg gegründet. Die Gesellschaft kann Eigentum an Gebäuden und Liegenschaften erwerben, wieder veräußern, Gebäude errichten oder Gebäude und Liegenschaften durch Miet-, Pacht- oder sonstigen Nutzungsvertrag in Besitz nehmen.

Geschäftsführer Martin Bauschert
Gebäudegesellschaft Saarburg
Schlossberg 6
54439 Saarburg
T: 06581 81-0