Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Ausstellung Günter Schuster: Material und Sprache

Sonntag, 2. Juni - Sonntag, 15. September

Günter Schuster

Werke des aus Saarburg gebürtigen Künstlers Günter Schuster sind vom 2. Juni bis 15. September in der Städtischen Galerie Amüseum zu sehen. Gezeigt werden Arbeiten, die im Laufe des langjährigen künstlerischen Schaffens in verschiedenen Werkgruppen entstanden sind.

So gibt es großformatige Tuchobjekte, Arbeiten auf Papier, handgeschöpfte Papiere und verschiedene Holzobjekte, deren verbindendes Element die Zuordnung zumThema „Material und Sprache“ ist. In der künstlerischen Transformation der verwendeten Wertstoffe in eine neue, eine ästhetische Qualität, wird den unterschiedlichen Gebrauchsmaterialien eine scheinbar verloren gegangene Wertschätzung zugesprochen. Das Zusammenspiel mit einer sprachlichen Komponente eröffnet darüber hinaus einen vielschichtigen Interpretationsrahmen. Günter Schuster verwendet für seine Arbeiten ausschließlich Materialien, die einen Verwertungsprozess durchlaufen haben und dementsprechend vielfältige Gebrauchsspuren aufweisen. Die ausgemusterten Postbeutel, LKW-Planen oder Schreinerzeichnungen weisen keinen Gebrauchswert mehr auf, das „gelebte Material“ erfährt in der künstlerischen Bearbeitung jedoch eine neue Achtsamkeit auch gegenüber minimalen Details. Die Arbeiten fordern die Wahrnehmungsfähigkeit des Betrachters heraus und motivieren ihn, gängige Interpretationsmuster in unserer Gesellschaft auf ihre Verlässlichkeit hin zu überprüfen.

Vernissage zur Ausstellung Material und Sprache
Sonntag, 2. Juni | 11 Uhr
Einführung Dr. Birgit Nolte-Schuster

Ausstellung
2. Juni bis 15. September
Amüseum am Wasserfall
Am Markt 29
54439 Saarburg

www.amueseum-saarburg.de

Öffnungszeiten
täglich 11 – 16 Uhr, Samstag geschlossen

Über den Künstler

  • 1954 in Saarburg geboren
  • Kunststudium an der Universität Osnabrück und Studienaufenthalt in Paris (Université de Paris-Sorbonne) und bis 2002 Lehraufträge im Bereich Typografie und Papiergestaltung an der Universität Osnabrück
  • Seit 1983 freischaffender Künstler
  • Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland, u.a. in Tunis und Marrakesch in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut
  • Verschiedene Veröffentlichungen und Editionen
  • www.kulturfabrik-hagelturm.de

Details

Beginn:
Sonntag, 2. Juni
Ende:
Sonntag, 15. September

Veranstaltungsort

Amüseum
Am Markt 29
Saarburg, 54439 Deutschland
Google Karte anzeigen
Telefon:
06581 99 46 42
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Veranstalter

Stadt Saarburg
Telefon:
Bitte Telefonnummer im Text beachten
E-Mail:
amueseum@saarburg.de
Veranstalter-Website anzeigen